Den Übergang von der Kindertagesstätte in die Grundschule begleiten (Transitionen in der Kindheit)

Übergänge gehören zur Erfahrungswelt jedes Kindes. Die wichtigsten Übergänge in der Kindheit sind der Übergang vom Elternhaus in die Kindertagesstätte, ggf. der KiTa-interne Übergang von der Krippengruppe in die KiTa-Gruppe sowie der Übergang von der Kindertagesstätte in die Grundschule. Man spricht auch von Transitionen. Transitionen sind Übergänge zu etwas Neuem, d.h. in kurzer Zeit muss auf viele neue Anforderungen reagiert werden, um sich auf die neue Situation einzustellen. Man spricht auch von "verdichteten Entwicklungsanforderungen" (IFP).

Übergänge können als Herausforderung erlebt werden, aber auch als Überforderung, je nachdem, ob dem Betroffenen adäquate Bewältigungsstrategien zur Verfügung stehen.

Im Mittelpunkt dieser Fortbildung steht der Übergang von der Kindertagesstätte in die Grundschule.

Eine angemessene Vorbereitung des Kindes kann als pädagogische Herausforderung des letzten Jahres in der Kindertagesstätte, dem Begegnungsjahr, definiert werden. Den Übergang zwischen KiTa und Grundschule positiv für das Kind zu gestalten ist nicht nur Aufgabe des Kindes, sondern es ist vielmehr das gleichberechtigte Handeln der beteiligten Personen aus dem Elternhaus, der KiTa und der Grundschule. Sowohl die KiTa als auch die Grundschule und die Eltern sollten in der Lage sein, diesen für das Kind wichtigen Übergang unterstützend zu begleiten (vgl. Tietze et al. 2007, S.242).

Die Fortbildung zeigt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wie sie Kinder und Eltern auf die neue Herausforderung vorbereiten und sie dabei angemessen begleiten können.

Ziele der Fortbildung sind:

list die Vermittlung von psychologischen Erkenntnissen und Handlungsstrategien zur erfolgreichen Bewältigung von Übergängen,
list die Schaffung verbindlicher Kommunikations- und Kooperationsstrukturen zwischen den am Prozess beteiligten Kooperationspartnern zum Wohle des Kindes,
list Schaffung von und Umgang mit exemplarischen Qualitätskriterien sowie
list das Kennenlernen verschiedener Modelle zur Gestaltung von Übergängen

 

Zielgruppe Pädagogischges Fachpersonal oder Teams von Kindertageseinrichtungen
Dauer der Fortbildung Die Fortbildung wird sowohl als Inhouse-Schulung für Teams als auch als eintägige Schulung mit freier Einschreibung für pädagogisches Fachpersonal angeboten. Die Dauer  beträgt jeweils 6 Stunden.
Arbeitsmaterialien Alle Kursmaterialien sind im Preis inbegriffen
Kosten

900,00 € pro Einrichtung (zzgl. Reisekosten) für die Inhouse-Fortbildung 95,00 € pro Person für die eintägige Fortbildung
Außerhalb von Berlin werden zzgl. Reisekosten erhoben

Kontakt

PädQUIS gGmbH
Ordensmeisterstaße 15-16
12099 Berlin

Alexandra Hein, M.A.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 (0)30.720061 22

Katrin Isermann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 (0)30.720061 23

Kursleitung Dennis Epping
Mindestteilnehmerzahl

15 (max. 25)

Buchung als Inhouse-Fortbildung

Der Kurs kann auch als Inhouse-Fortbildung kurzfristig telefonisch oder per E-Mail gebucht werden.

Aktuelle Termine Derzeit ist keine Fortbildung zum Thema "Den Übergang von der Kita in die Grundschule begleiten" geplant
anmeldung button